Dreck-weg-Tag am 05.09.2020

Den ersten im Jahre 2020 mussten wir absagen. Nun versuchen wir es am 05.09.2020 erneut.

Es gibt einiges zu sammeln und zu entsorgen. Die eingschränkten Anlieferzeiten auf der Deponie und die vermehrte Zeit daheim, haben so manches an unschönen Ablagerungen gebracht.

Vielleicht findet sich beim Durchstreifen der Umgebung auch noch einen schönes Plätzchen für eine Sitzbank, die der Bürgerverein „übrig“ hat und gern stiften möchte.

Zum Abschluss wird es unter den gegebenen Regeln noch ein gemeinsames Beisammensein geben.

Wir freuen uns über jede helfende Hand.

Nur Handschuhe und passende Kleidung sind mitzubringen.

Treffpunkt 9:30 Uhr am Rathaus.

Zur Sache Rheinland-Pfalz vom 27.8.2020, Thema sicherer Schulweg

Ein Tipp von unserem Bürgerverein Mitglied im Gemeinderat Lutz Bechtolsheimer aus der ARD /SWR Mediathek „Zur Sache Rheinland-Pfalz vom 27.8.2020

https://www.ardmediathek.de/swr/video/zur-sache-rheinland-pfalz/swr-rheinland-pfalz/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzEyOTMyNDA/

Viele Kinder wurden jetzt in Rheinland-Pfalz eingeschult, so auch in Framersheim bzw. unseren Nachbargemeinden. Eine der großen Sorgen der Eltern ist der Schulweg wie der Bürgerverein am 27.08. in der Bau- und Verkehrsausschuss Sitzung im Rathaus berichtete. Die am 17.+24.08. gemeinsam im Arbeitskreis erarbeiteten Vorschläge wurden an dem Abend vor einer größeren Anzahl interessierter Framersheimer vorgestellt und am Tag danach per E-Mail an den Beigeordneten Bernhard Menges und Bürgermeister Felix Schmidt weitergeleitet.

In Hamm bei Worms ist der Weg der „kleinsten“ zum Kindergarten, zur Schule oder zum Spiel- oder Sportplatz seit langem auf der Prioritätenliste ganz oben vergleichbar wie in Framersheim. Mit Hilfe der ARD bzw. dem SWR wurde nun detailliert recherchiert und die Zuständigkeiten der LBM (Landesbetrieb Mobilität), der jeweiligen Verbandsgemeinde und der Gemeinde innerorts betr. Tempolimits, verkehrsberuhigte Maßnahmen, Zebrastreifen und mehr den Zuschauern mitgeteilt.

U.a. auf Basis der aktuellen Berichterstattung werden wir im Bürgerverein an unserer Linie zum Thema Straßenverkehr motiviert festhalten und die für uns alle wichtigen Themen weiter anschieben und ideal zeitnah umsetzen.

Die „Ausreden“ der ehemaligen Amtsträger gegen unsere bisherigen Anträge gehören in die Abteilung Märchenerzählung und haben uns leider bis heute erhöhte Sicherheit sowie weniger Lärm und Abgase gekostet.

Stefan Reck

6. Sitzung des Bau-, Planungs- und Verkehrsausschusses

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie gerne zur

6. Sitzung des Bau-, Planungs- und Verkehrsausschusses der Ortsgemeinde Framersheim am Donnerstag, dem 27. August 2020, um 19:30 Uhr, in den Sitzungssaal des Rathauses der Ortsgemeinde Framersheim einladen.

Nutzen Sie die öffentliche Sitzung um sich zu informieren welche Themen in Framersheim gerade behandelt werden.

ps: die Sitzungen des Gemeinderates und seiner Ausschüsse sind öffentlich mit einigen wenigen Ausnahmen. Siehe dazu https://www.kommunalbrevier.de/kommunalbrevier/ratssitzung/einladung-oeffentlichkeit-tagesordnung/Oeffentlichkeit/oeffentliche-oder-nicht-oeffentliche-sitzung/

Stefan Reck

„Parken und Straßenverkehr in Framersheim“

Die zwei Arbeitskreise, organisiert am 17. und 24.08. von der Fraktion des Bürgervereins Framersheim haben sich mit den Themen „Parken“ und „Verkehr“ beschäftigt.

Durch die intensive Beschäftigung mit aktuellen Framersheimer Themen sind viele neue Informationen und Aspekte aufgetaucht.

Das hätte man im stillen Kämmerlein nicht erarbeiten können.

Nicht erst nach den ersten und sehr aussagekräftigen Auswertungen der neuen Geschwindigkeitsmessanlagen wird einem klar – es muss gehandelt werden.

Die Anzahl der Fahrzeuge pro Haushalt wird künftig ebenso steigen, wie der zwangsläufige Durchgangsverkehr und auch Logistik-Transporte. Die Deponie ist dabei ebenso zu beachten wie der Verkehr von und nach Gau-Heppenheim bzw. Dittelsheim-Hessloch. Engpässe im Ortskern sowie die viel zu schnell befahrenen Straßen an unseren Ortsausgängen müssen überdacht werden.

Parken in Framersheim ist schwierig. Schmale Nebenstraßen und vielbefahrene Hauptstraßen lassen wenig Parkraum zu. Einbahnregelungen, Ausschöpfen der möglichen öffentlichen und privaten Parkflächen sowie das Schaffen gänzlich neuer Parkräume sind denkbar.

Insgesamt hängen aber beide Themen untrennbar miteinander zusammen. Und es geht letztlich noch um mehr. Nämlich Wohnqualität, Lärm, Umwelt und Sicherheit. Dabei sind nicht nur PKW´s und Landwirtschaftliche Fahrzeuge betroffen, sondern besonders wichtig unsere Fußgänger und Fahrradfahrer.

Das müssen Themen sein die mit Weitblick im Gemeinderat bearbeitet werden. Ein Patentrezept dafür gibt es nicht. Ein Verkehrsplaner bzw. ein Experte auf dem Gebiet wäre ebenso hilfreich wie die weitgehende Beteiligung der Bürger und Bürgerinnen. Jeder von uns hat eigene Erfahrungen und eine Sicht der Dinge. Auch sollte nicht davor zurückgeschreckt werden einmal etwas neues zu versuchen. Eine test-weise Verkehrsberuhigung und/oder vorübergehende Parkflächen können bei schlechten Erfahrungen ohne große Kosten zurückgenommen werden. Vielleicht sogar ohne neuen Schilderwald.

Es ist eine komplexe und auf keinen Fall leichte Aufgabe. Und sie bedarf einer langfristigen Lösung für die Zukunft.

Klaus Faßnacht

Es sind alle gefragt

„Parken und Straßenverkehr in Framersheim“

Parken auf den Framersheimer Straßen ist ein aktuelles Thema. Ebenso haben die Geschwindigkeitsmessungen in der Kellerstraße und der Kirchstraße ganz überraschende Ergebnisse gebracht. Was ist in Framersheim zu machen?

„Alles so lassen, wie es ist?“, „Tempo 30, oder 40, oder 50?“, „Parkverbote, und – oder – öffentliche Parkplätze“, „Verkehrsberuhigung – als Schutz vor Rasern?“.

Bevor wir im Gemeinderat über neue Ideen beraten, möchten wir Ihre Meinungen, Ideen und Sorgen erfahren. Als betroffene Anwohner, Nachbarn und Ideengeber. Ihre Vorschläge sind alle gefragt, damit am Ende eine Entscheidung gefällt werden kann, die alle Meinungen abwägt.

Hierzu laden wir ein zu zwei Terminen mit der Fraktion Bürgerverein Framersheim.

1. Thema „Verkehr in Framersheim“

am Montag, den 17.08.2020, um 19:30 Uhr Clubraum Sporthalle.

2. Thema „Parken in Framersheim“

am Montag, den 24.08.2020, um 19:30 Uhr Clubraum Sporthalle

Gerne können Sie uns auch schreiben.

Toll wäre, wenn Sie uns Ihr Kommen ankündigen würden zur besseren Planung.

Bürgerverein Framersheim, Peter Boriss, Mehlstraße 4 /peter.boriss@gmx.de.

Über Ihre Teilnahme an den Vorgesprächen würden wir uns sehr freuen.

Müllsammelaktion

Bei schönem Herbstwetter fanden sich am vergangenen Samstag sechs fleissige Helfer ein und sammelten binnen 3 Stunden ca. 80 KG Müll. Das ist erfreulich wenig und auch, dass nahezu kein Sperrmüll dabei war. Es lohnt sich, die Aktion zweimal im Jahr zu machen.

Sundowner

Am Dienstag den 27.08.19 lud der Bürgerverein Framersheim e.V. zum Sundowner ein.
Mit Bratwürsten, Käsespießen und kühlen Getränken und bei herrlichem Wetter haben rund 50 Bürgerinnen und Bürger die schöne Aussicht genossen.
Der vollständige Bericht, zusammen mit ein paar Impressionen, erhalten Sie –>hier<–.